Schießstand:
Mi: 18:00 - 20:00 Uhr (Jugendtraining)
Sa: 14:00 - 20:00 Uhr
So: 09:00 - 12.00 Uhr

Bogenschießen:
Do: 18.00 - 20.00 Uhr
Sa: 14:00 - 17:00 Uhr (nach Vereinbarung)
So: 09:00 - 12:00 Uhr (nach Vereinbarung)

Vereinsgaststätte
Sa: 14:00 - 20:00 Uhr
So: 09:00 - 13:30 Uhr und 17:00 - 19.00 Uhr
  Start > Presse > Archiv >   
Aktuelles
Vereinsportrait
Termine
Bogenschießen
Segeltörn
Jugend
Presse
Archiv
Montagskicker
Kontakt
Links
Downloads
Impressum
 

Dreikönigsschießen 2014

Die beeindruckende Aufholjagd des Tobias P.

Die Finalisten: v.l.n.r. Markus Bay, Alfred Michel, Gerd Nübling (vorne), Tobias Pfingsttag (hinten), Michael Dinkel, Pokalsieger Frank Heider, Jörg Brändle, Anton Berenz; Foto:JPL

Beeindruckend war die Aufholjagd, die man zum Abschluss des traditionellen Dreikönigsschießens bei der Schützengilde Betzingen am 6. Januar 2014 erleben konnte.

Bei milder Winterwitterung traten 25 Schützinnen und Schützen an, um sich bei 10 Schuss in der Disziplin KK liegend zu messen. Nachdem alle Schützen den Vorkampf absolviert hatten traten die besten 8 noch einmal im Finalschießen gegeneinander an. Erneut wurden 10 Schüsse abgegeben, die auf ein Zehntel genau gewertet wurden, wobei der Ausgangswert für das Finale das Ergebnis aus dem Vorkampf darstellte.

Tobias P. (Pfingsttag) ergatterte sich dank einer besseren zweiten Serie im Vorkampf noch den achten und letzten Platz im Finalschießen. Hoch motiviert kämpfte er sich Schuss um Schuss nach vorne und verdrängte noch mit dem letzten Treffer Anton Berenz von Platz zwei. Unangefochten auf Platz eins und Pokalsieger wurde Frank Heider mit einem Ergebnis von 192,7 Ringen, bestehend aus 95 Ringen aus dem Vorkampf und 97,7 Ringen im Finalschießen. Zweiter wurde Tobias Pfingsttag mit 188,8 Ringen (90+ 98,8), gefolgt von Anton Berenz mit 187,5 Ringen (94 + 93,5) auf dem dritten Platz.

Die weiteren Platzierungen:

Markus Bay 184,6 Ringe (93 + 91,6), Alfred Michel 183,6 Ringe (91 + 92,6), Michael Dinkel 182,5 Ringe (91 + 91,5), Gerd Nübling 182,0 Ringe (92 + 90,0) und Jörg Brändle 179,0 Ringe (90 + 89,0).

Den Tiefschusswettbewerb, der ebenfalls auf 50m liegend ausgetragen wurde, gewann Wilfried Buchholz mit einem 117,7 Teiler. Auf den weiteren Plätzen folgten Karl-Michael Bader, 224,5 Teiler, Reinhold Kapche, 253,6 Teiler, Alfred Michel, 294,7 Teiler und Gerd Nübling, 318,7 Teiler. Alle Schützen bis Platz 11 konnten Sachpreise entgegennehmen.

Dank Organisatoren und Teilnehmer konnte mit dieser ersten Veranstaltung das Sportjahr 2014 erfolgreich begonnen werden. Ein großes Lob gebührt dem Küchenteam um Andreas und Carmen Hessner.  Euer Essen war mal wieder KLASSE.

JPL 07.01.14